Schützenverein Ottoburg e.V. Pilsach
 

Chronik  des Vereins

Der Schützenverein "Ottoburg Pilsach e.V."   wurde am 14. März 1965 ins Leben gerufen.  Herr Erwin Heidner hatte am  Sonntag nachmittag des 14. März 1965 die gesamte  Bevölkerung  von Pilsach und Umgebung  zur Gründung eines    Schützenvereins in das Gasthaus "Am Schloß" eingeladen. Zu dieser Gründungsversammlung waren auch  Schützenbrüder aus Holzheim bei Neumarkt erschienen. Mit kurzen Vorträgen   erklärten Sie den zahlreich Versammelten den Aufbau und das Wirken eines  Schützen- vereins. Nach diesen Vorträgen und den Eintrag in die ausgelegte   Liste konnte Herr Hauptlehrer Michael Himmler, welcher   sich freundlicher Weise als Wahlleiter zur Verfügung gestellt hatte, mit der   Wahl zum ersten Schützenmeisteramt beginnen.

Das Ergebnis lautete wie folgt:

1. Schützenmeister          Erwin Heidner

2. Schützenmeister          Michael Pepperl

Schriftführer                   Georg Scherer

Kassier                           Rudolf Glaser

Sportleiter                       Adolf Marx

Gauschützenmeister Klaus Rotalsky, der nach der Wahl erschienen war,  beglückwünschte die Anwesenden zur Gründung des Vereins. Am Ende des Tages   hatten sich bereits 55 Mitglieder eingetragen, sodass der Verein schon eine beachtliche Größe erreicht hatte.     In der ersten Vorstandssitzung entschloss man sich, bezugnehmend auf   die frühere Burg auf dem Ottenberg, dem Verein den Namen Ottoburg zu geben.

Der Kauf einer Fahne und deren Weihe am 20. Juli 1975, anlässlich des 10jährigen Gründungsfestes, war ein weiterer Höhepunkt  in der   bisherigen Vereinsgeschichte.
Die Fahne wurde, im Rahmen eines feierlichen Festgottesdienstes von Hochw. Herrn Pfarrer Scherpf geweiht. Fahnenbraut war Luise Schuster, Fahnenjunker Georg Simson und die Patenschaft übernahm der Schützenverein "Heinrichsburg" Holzheim.    

Höhepunkt im Sportjahr ist die Saisonabschlussfeier, bei der neben allen  Aktiven, besonders der jeweiligen Vereinsmeister geehrt wird.

Das gesellschaftliche Hoch im Vereinsjahr bildet unsere Königsfeier. Hierbei ist es schon Tradition, dass unsere Könige vom Haus des neuen Schützenkönigs zusammen mit der Blaskapelle abgeholt und mit einem Fackelzug  in das Vereinslokal    begleitet werden. Neben dem Schützenkönig ermitteln die  Ottoburg-Schützen einen Jugendkönig und eine Schützenkönigin.
  
  
 Weitere große Ereignisse seit der Gründung:


 25jähriges Gründungsfest vom  09. bis 10. Juni 1990
  
 Planungsbeginn für unseren Schützenhausbau 1993
  
 Der Baubeginn des neuen Schützhauses  am 01.06.1996
                                        

Der Bau unseres Vereinsheims am Ottenberg erfolgte unter der   Leitung des damaligen Schützenmeisters Willi Rohrmüller. Dieses Projekt hätte   ohne die freiwillige, tatkräftige, bis heute anhaltende Mithilfe vieler  Vereinsmitglieder nicht verwirklicht werden können. Während der Bauphase   verbrachten Sie fast jede freie Minute auf der Baustelle am Ottenberg. Diese   Mühe wurde mit einem schönen Vereinsheim belohnt, wovon Sie sich auf   der Bildergalerie überzeugen können.
 
40jähriges Gründungsfest vom  22. bis 24. Juli 2005

50-jähriges Gründungsfest vom 29. bis 31.Mai 2015

Erneuerung und Umbau der Luftgewehrstände im August 2017.

Die bisherigen elektrischen Stände wurden durch elektronische Stände ersetzt. Viele freiwillige Helfer ermöglichten den Umbau innerhalb weniger Wochen.

Im Rahmen des Schnupperschiesstags, als Ferienprogrammpunkt  der Gemeinde Pilsach, sowie der Spendenübergabe aus der Crowdfunding-Spendenaktion, die zusammen mit der Raiffeisenbank Neumarkt i.d.OPf. eG durchgeführt wurde, konnte die neue Anlage am 05.09.2017 der Öffentlichkeit präsentiert werden.